Dachbodendämmsysteme

HOHES EINSPARPOTENTIAL DURCH DACHBODENDÄMMSYSTEME

Zur Wärmedämmung von Wäsche- und Nutzböden ist der Einsatz von trittfesten Hartschaum,- oder nicht brennbare mineralische Dämmplatten als Wärmedämmung zu empfehlen. Als begehbare Fußbodenfläche sind OSB Platten oder Spanplatten V100 in Nut und Feder schwimmend zu verlegen.

Zur Wärmedämmung von Wäsche- und Nutzböden ist der Einsatz von trittfesten Hartschaumdämmplatten als Wärmedämmung zu empfehlen.

Begehbare Dachbodendämmung

Video: Begehbare Dachbodendämmung

Anwendungsgebiete

  • Wäsche und Nutzböden im vorhandenen Wohnbau
  • begehbare Dachbodendämmung als Verbunddämmplattensystem oder schwimmend als Einzelelemente verlegt

Verfahrensbeschreibung

  • Ausgleich von Unebenheiten auf der Rohdecke durch Trockenschüttung
  • Aufbringen einer Dampfbremse als Feuchtigkeitssperre
  • versetztes Verlegen von Dachbodenelementen mit Nut und Feder
  • Aufbringen einer Oberflächenversiegelung oder von Bodenbelag (falls erforderlich)
  • Die Bestandteile der Dachbodendämmung können als Verbundelement, aber auch als Einzelelemente verlegt werden

Verarbeitung

Kematherm Systemtechnik

Vorteile

  • kostengünstige Ausführung durch hohe Tagesleistungen
  • keine Kältebrücken durch fugenlose Dämmschicht

Eigenschaften

  • wärmedämmend
  • trittelastisch
  • pflegeleicht
  • wischfest
  • nicht gesundheitsgefährdend
  • biologisch unbedenklich
  • montagefreundlich
  • wärmedämmend
  • schwer entflammbar
  • formstabil